Sportklettern im Blautal

13. August 2017 - 13. August 2017, Blautal.

Mit 17 Jugendlichen, davon drei Betreuer kletterte die Jugendgruppe des Deutschen Alpenvereins (JDAV) Biberach am Sonntag wie im Sommerferienprogramm angekündigt im Blautal.Gegen acht Uhr trottete sich die Gruppe vor dem Alpenvereinshaus zusammen, um sich gemeinsam mit Bus und Auto in Richtung Fels und Sonne zu begeben. Am Böllisburren, dem ersten Fels im Blautal angekommen wurde von so manch einem Teilnehmer die Umkleide gesucht. Nachdem die Gruppe von den Jugendleitern diverse Sicherungsgrundlagen gelehrt bekommen hatte, konnten alle anschließend hochmotiviert anfangen die steilen Wände gekonnt erklimmen. Alle waren dabei so mit so viel Speed unterwegs, dass schon gegen Mittag die Routen ausgingen. Der frisch eingeflogene Ehrengast aus Bolivien zeigte den Kletterneulingen noch alle erdenklichen Klettertechniken, darunter derÄgypter und der Frosch. Dann war ein Felswechsel erforderlich. An den Peiler Wänden ging es genauso weiter wie davor, mit Spaß, Freude und Elan. Auch hier wurde keiner enttäuscht. Die wie lang ersehnten harten Touren wurden ohne Probleme von jedem gemeistert und so war niemand traurig, als gegen Abend mit ein paar Regentropfen die Heimreise angekündigt wurde. Auf dem Heimweg nach Biberach wurden alle nach dem sonnigen, anspruchsvollen Tag am Fels mit einem Eis in der Ehinger Eisdiele belohnt, das sie in vollen Zügen genossen. Mit strahlenden Gesichtern und voller Vorfreude aufdie nächsten Unternehmungen mit der JDAV Biberach, wurden alle nach den letzten Gruppenspielen wohlbehalten in die Hände ihrer Eltern zurück gegeben.

Autor: Klaus Hassler