Jugendgruppe auf der Biberacher Hütte

21. August 2017 - 26. September 2017, Biberacher Hütte / Bregenzer Wald.

Das JDAV Sommerferienprogramm auf dem Höhepunkt Fünf Tage waren 12 Jugendliche und Betreuer auf der vereinseigenen Hütte im Bregenzerwald wie im Sommerferienprogramm ausgeschrieben. Bei bestem Bergwetter genossen die Teilnehmer die herrliche Umgebung der Hütte rund um den Schadonnapaß. Am 21. August trafen sich die Teilnehmer am Alpenvereinshaus wo jeder Teilnehmer noch mit der passenden Ausrüstung ausgestattet wurde. Danach ging es mit privaten Autos zum Landsteg wo der Fußmarsch zur Biberacher Hütte beginnt. Die 12 bis 16 jährigen Teilnehmer absolvierten diesen Aufstieg mit bravour. Nach einem kurzen Vesper wurde die Umgebung der Hütte sowie das Matratzenlager im Winterraum erkundet. Sehr müde ging am ersten Abend das Licht zur Hüttenruhe aus. Am zweiten Tag war klettern im Klettergarten angesagt: Von der erfahrenen Jugendleitern gab es eine intensive Einweisung in Kletterausrüstung sowie deren korrekte Verwendun - Knoten wurden gezeigt und geübt – und schon bald ging es ab in die senkrechte. Der Klettergarten in direkter Umgebung der Hütte bietet hierzu optimale Bedingungen. Sehr schnell neigte sich auch dieser Tag dem Ende und alle waren sehr froh als sie es sich abends im Winterlager wieder bequem machen durften. Am folgenden Tag war eine hochalpine Bergtour angesagt: Das Ziel war die 2649 m hohe Braunarlspitze. Bei bestem Wetter konnten alle Teilnehmer eine gigantische Gipfelaussicht auf viele viele Gipfel genießen, selbst den Bodensee konnte man sehen. Zur Krönung konnte in dieser Woche auch noch die Schönebergkante, 5 Seillängen im 5 -6 ten Schwierigkeitsgrad beklettert werden. Doch auch diese Bergwoche neigte sich am Freitag dem Ende entgegen und es ging zurück in die Heimatstadt Biberach. Viele tolle Eindrücke und neue Freundschaften konnten gewonnen werden.

Autor: Klaus Hassler