Über uns

   
  Leidenschaft verbindet!

Jeder, der schon einmal nach langem Kampf einen großen Sieg errungen hat, kann in etwa nachvollziehen, wie es ist, zu klettern. Zuerst sind da die kleinen Schmetterlinge im Bauch, wenn man die Tour von unten anschaut und die ersten Grifffolgen im Kopf schon durchsteigt. Dann kann es meistens nicht schnell genug gehen, bis das Kletterequipment seinen Sicherheitsmantel um uns legt und es losgehen kann. In der Route schließlich kommt es zum Zusammenspiel von Konzentration, Kraft und Geschicklichkeit. Es macht extremen Spaß die versteckten Bewegungsprobleme zu lösen. Wenn man am Ende am Ausstieg steht, hat man ein Gefühl, als hätten sich die Schmetterlinge in Jumbojets verwandelt, die mit einem lauten Jubelschrei aus dem Körper fliegen wollen.

Diese Faszination wollen wir mit Euch, allen Kindern, Jugendlichen und Junggebliebenen im Alter von 8-25 Jahren, teilen. Wir vermitteln euch das fachliche Wissen und Können, sich selbst und andere nicht zu gefährden, die Natur zu schützen, Vertrauen zu sich selbst und zu anderen aufzubauen und Verantwortung zu übernehmen. In verschiedenen Gruppen wollen wir mit Euch zusammen klettern und trainieren, die Natur und ihre Felsen erleben und einfach nur Spaß haben. Das heißt wir werden mehrere Tages- und Wochenendausflüge in die nähere Umgebung anbieten, nicht nur zum Klettern, sondern auch um gemeinsam mit der Gruppe on Tour zu sein. Darüber hinaus unternehmen nwir gemeinsame Bergtouren, gehen auf Klettersteige oder sind mit dem Mountainbike unterwegs.

Wer also das Klettern einmal ausprobieren und kennenlernen will – kann nach Rücksprache mit uns- einmal an einem Probetraining teilnehmen. Wer unsere weiteren Jugendangebote wie die Tagesausflüge oder Mehrtagestouren nutzen will, meldet sich einfach auf die ausgeschriebenen Ausflugstermine an. Wer uns kennenlernen möchte, ist ganz herzlich donnerstags ab 20 Uhr im AV-Haus (Ehinger-Tor-Platz 3), eingeladen (Achtung – nicht in den Ferien!)

Veranstaltungen

17. Jul. 17

09:00 - 15:00

mobiler Kletterturm auf dem Biberacher Schützenfest

zwischen Gigelbergturnhalle und Stadtbierhalle

HEUTE IST MORITZ PFARR's GEBURTSTAG! Es ist schon lange Jahre Tradition, dass die Jugendgruppe unserer Sektion diesen mobilen Kletterturm betreut. Kommt alle vorbei und habt Spaß! Das Klettern ist an diesem Tag gratis!

28. Jul. 17

07:00 - 18:00

Bergfreizeit auf der Biberacher Hütte im Bregenzer Wald für Kinder unter 12 Jahren

Biberacher Hütte

Wolltet ihr schon immer mal ein paar Tage auf einer Hütte in den Alpen sein? Habt ihr Lust 4 Tage in den Bergen mit Klettern, Wandern und Bergsteigen zu verbringen? Dann seid ihr hier genau richtig. Hier gibt es weitläufige Almwiesen mit Kühen und sogar ein Matschloch in Hüttennähe. Aber auch zwei interessante Klettergärten zum „schnuppern“ am richtigen Fels sowie die Besteigung der Braunarl- und Hochkünzelspitze lassen diese Tage sicherlich zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

13. Aug. 17

08:00 - 18:00

Sportklettern im Blautal (Blaubeuren)

Blaubeuren

Termin: Sonntag den 13.08.2017. Treffpunkt ist um 8.oo Uhr beim AV-Haus (Ehinger-Tor-Platz 3). Rückkehr: ca. 18 Uhr

Termin: Habt ihr Lust einen Tag lang am richtig Fels zu klettern? Wie das geht und was man beachten muss wird euch von erfahrenen Jugendleitern und einem Fachübungsleiter der DAV-Sektion Biberach gezeigt. Ausrüstung kann beim Alpenverein ausgeliehen werden.
Die An- und Abreise findet Privat PKW und einem TeilAuto Bus statt.
Was ihr braucht: Tagesrucksack mit Tagesverpflegung

Begrenzt ist diese Veranstaltung auf 12 Teilnehmer/innen. Alter: ab 12 Jahren

Weitere Informationen: blautalsmf2017.pdf

19. Aug. 17

08:00 - 18:00

Klettern an der Laupheimer Brücke

Laupheim

Termin: Samstag, den 19.08.2017. Treffpunkt ist um 8.oo Uhr beim AV-Haus (Ehinger-Tor-Platz 3)

Termin: Habt ihr Lust einen Tag lang an einer Beton-Brücke zu klettern? Wie das geht und was man beachten muss wird euch von erfahrenen Jugendleitern und einem Fachübungsleiter der DAV-Sektion Biberach gezeigt. Ausrüstung kann beim Alpenverein ausgeliehen werden.
Die An- und Abreise findet mit dem Fahrrad statt.
Was ihr braucht: Verkehrssicheres Fahrrad, Tagesrucksack mit Tagesverpflegung
Unkostenbeitrag: 8 €
Begrenzt ist diese Veranstaltung auf 12 Teilnehmer/innen. Alter: ab 12 Jahren

Weitere Informationen: laupheimerbrueckesmf2017.pdf

21. Aug. 17

07:00 - 18:00

Bergfreizeit auf der Biberacher Hütte im Bregenzer Wald

Biberacher Hütte

Habt ihr Lust 5 Tage in den Bergen mit Klettern, Wandern und Bergsteigen zu verbringen? Dann seid ihr hier genau richtig. Hier gibt es weitläufige Almwiesen mit Kühen und sogar ein Matschloch in Hüttennähe. Aber auch zwei interessante Klettergärten zum „schnuppern“ am richtigen Fels sowie die Besteigung der Braunarl- und Hochkünzelspitze lassen diese Tage sicherlich zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Voraussetzung ist das Tragen des eigenen Gepäcks mit der Übernachtung in einem einfachen Matratzenlager. Mindestalter ist 12 Jahre. Geleitet wird diese Freizeit von Jugendleitern der Sektion und einem Fachübungsleiter. Unkosten betragen 95,-- € incl. Anreise, Verpflegung und Betreuung. Start ist am 21.08.2017, Rückkehr am 25.08.2017. Anmeldung und weitere Infos unter:

Klaus Hassler, Sathmarweg 36, 88400 Biberach an der Riss
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0172/9660575.
Achtung ! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Übungsleiter

klaus

Klaus 'Glaus' Hassler

Jugendreferent

Fachübungsleiter Hochtouren

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (0) 172 7940958

20150711134145

Philippe Pieper

Jungmannschaftsleiter

Jugendleiter seit 2013

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (0) 15123753937

andreacrop

Andrea Wiech

stellv. Jungmannschaftsleiterin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

015226076034

bene

Benedikt Wohnhas

Jugendleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

01577 8388667

andreas

Andreas Philipp

Jugendleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

015730125801

johannescrop

Johannes Moll

Jugendleiter

Jugendleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+4915738322055

lena

Lena Holzapfel

Jugendleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

07355 92068

christoph

Christoph Egger

Jugendleiter

Jugendleiter seit 2013

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0151 70063253

eric

Eric Lindenau

Jugendleiter | Materialwart

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

07357 2249

danidascrop

Daniel Drews

Jugendleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

01578 6766815

jaschacrop

Jascha Heisler

Jugendleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

01758413052

moritzcrop

Moritz Pfarr

Jugendleiter

015735611290

vincent

Vincent Barta

Jungmannschaftsleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0157 9513917

jp

Jan Paul 'JP' Baur

Jugendleiter | Jugendmaterialwart

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

01578 9292005

robin

Robin Göpper

Jugendbegleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (0) 157 35393236

Berichte

Christihimmelfahrt im Frankenjura

14. Juni 2017, Frankenjura.

Es war einmal, zur Jährung der Himmelfahrt, eine Gruppe Trolle, Gnome und kleiner Wichte.
Sie hatte hart an ihrem Alltag zu nagen, Arbeit, Studium und Schule machten ihre Finger wund, Rücken krumm und ihre Lider schwer. Sie alle folgten dem Ruf der Kalkheiligtümer Frankens. Die alteingesessenen Bergtrolle Biberachs nahmen in ihren Kreis noch weitere stattliche Felsdämonen auf, bis sie 7 an der Zahl waren.
Nach einem ersten Besuch in der Hexenküche, wo für die dortigen Kessel genug Blut, Schweiß und Tränen hervorgebracht wurden, verschlug es die Gefährten in die sagenumwobene Elfenwelt, wo sich der barbarische Haufen am Beklettern des „Direkten Elfenficks“ (7-) ergötzte. An Manchen nagte allerdings ein tragischer Fluch der Hexenküche, sodass sie gezwungen waren ihre Schmerbäuche in Hängematten und auf Seilsäcken auszuruhen.
Erquicken konnte sie lediglich ein Bad in den Eisquellen von Eichomarel. Dort bewiesen die tapferen Recken ihre Willensstärke, denn sie ließen sich nicht dazu hinreißen, das Gewässer durch ein Goldopfer zu erwärmen.
Auch am Felsen des Bären galt es mannigfaltige Herausforderungen zu meistern, was sogar stabile Sechserkletterer zum 8er klettern verführte. Nach dem Sezieren der sehr senkrechten Segmente in der sengenden Sonne, waren alle sehenswert selig. Zu guter Letzt wurden auf jeden Fall alle vom Zauber des Ortes erfasst, ihre Lieder wieder leicht, ihre Augen wieder glänzend vor Freude, ihre Schultern wieder aufrecht und breiter, die Beschreibung ihrer Oberarme würde jeglichen Rahmen sprengen und die Breite ihrer Schultern das Format dieses Berichtes. Glücklich, zufrieden und streng riechend zerstreuten sie sich wieder in alle vier Winde, mit einem Lächeln auf den Lippen vom nächsten Felsabenteuer träumend.
Und wenn ihnen der Feenstaub(1) nicht ausgeht, dann klettern sie noch heute.

(1)Weißes Zeug in zylinderförmigen Behältern

Autor: Die Gruppe

Kroatien Sonmmer 2016

22. August 2016, .

kletterurlaub-uebersicht-1
Kroatien Sonmmer 2016 Und auch dieses Jahr fuhr in den Sommerferien wieder eine kleine Gruppe nach Kroatien um sich an den kroatischen Felsen zu erfreuen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und anschließend im kühlen Meer eine Abkühlung zu genießen, aber der Reihe nach: Gleich am ersten Ferientag trafen sich Klaus, Robin, Moritz, Luca und Luca um den Wohnwagen sowie den X-Trail zu beladen. Fünf Fahrräder, Kletterausrüstung sowie diverse Kochutensilien mussten anmontiert und verstaut werden. Am frühen Abend ging die Reise los. Wir mussten uns sehr beeilen, denn genau an diesem Wochenende kam auch Herr Putin nach Europa und just am Karawankentunnel sollten sich unsere Wege kreuzen. Was wir davon abbekommen haben war lediglich ein längerer Stau, den wir zum Glück noch vor Mitternacht hinter uns bringen konnten. Mit einer kurzen Übernachtung bei Ljubljana erreichten wir auch am Folgetag die Insel Cres, welche uns aus dem Vorjahr schon gut bekannt war. Hier wartete traumhafter Fels auf uns! Neu an diesem Jahr war die Mobilität auf dem Meer, welche wir durch aufblasbare Kanus mitbrachten. So konnten wir tagsüber fernab vom Campingplatz raumhafte Strände besuchen und die Insel mit den wunderschönen Buchten besser kennenlernen. Aber auch am Lande waren wir sehr aktiv: mit unseren Mountainbikes konnten wir traumhafte Trails fahren und dann doch immer wieder im Meer baden. Punta Kriza ist touristisch sehr wenig erschlossen und es ist auch nicht viel los. So zog es die Gruppe nach einer Woche weiter zur nächsten Insel, wieder auf die Insel Krk nach Baska. Hier kennen wir uns in der Zwischenzeit sehr gut aus und auch hier hatten wir an den Felsen noch einige offene Projekte. Bergtouren mit den Bikes, ein Besuch im Schlammloch, bekanntschaften mit Nachbarinnen, die Zeit verflog wie im Fluge und so hieß es auch hier nach einer Woche wieder „Abschied nehmen“. Mit den Gedanken bald wieder auf die Biberacher –Hütte zu kommen fiel uns dies einfacher und so fuhren wir an einem Stück, über Nacht wieder zurück nach Biberach. Für alle Teilnehmer war dies eine spannende, kurzweilige und auch erholsame Reise. Wer Lust bekommen hat bei so einer Reise mal mit dabei zu sein – meldet euch einfach bei uns! Klaus Hassler, Moritz Pfarr, Eric Lindenau, Luca Schmidhäusler und Robin Göpper

Autor: Klaus Hassler

Biberacher Hütte

16. August 2016, Jugend des DAV Biberach bringt Kindern die Alpen näher.

In der dritten Woche der Sommerferien veranstaltete die JDAV Biberach im Rahmen des Sommerferienprogramms eine Kinder- und Jugendfreizeit auf der sektionseigenen Hütte. Schon am ersten Tag, nach einem anstrengenden Aufstieg und einer herzlichen Begrüßung durch die neue Hüttenwirtin Raphaela, zog es die Gruppe in den nahegelegenen Klettergarten. Da sowohl Alter als auch Gebirgserfahrung der Teilnehmer bunt gemischt war, reichten die Aktivitäten von der Vermittlung grundlegender Sicherungstechniken bis hin zum selbstständigen Klettern anspruchsvoller Routen. In den nächsten Tagen gab es, je nach Lust und Laune, ein abwechslungsreiches Angebot. Dieses reichte von immer eigenständigerem Klettern in verschiedensten Schwierigkeitsgraden über herausfordernde Wanderungen auf die umliegenden Gipfel bis hin zu pädagogisch wertvollen Gruppenspielen an und in der Hütte. Diese tagesfüllenden Aktionen trugen sicherlich noch ihren Teil dazu bei, dass das ohnehin schon vorzügliche Abendessen jeden Tag aufs Neue hervorragend mundete. Die Abende waren erfüllt von emotionalem Mitfiebern bei Gesellschaftsspielen sowie durch schräges Gitarrenspiel begleitetem schiefem Gesang, in den auch manch anderer Hüttengast freudig einstimmte. Wie so oft war auch diese abenteuerliche Zeit viel zu schnell vorbei und beim Abschied waren sich alle darüber einig, dass sie lieber noch einmal 5 Tage gemeinsam unterwegs wären als wieder getrennte Wege zu gehen.

Autor: Klaus Hassler

::cck::37::/cck::