Wanderwoche Puez - Geisler-Gruppe

14. September 2019 - 18. September 2019, Dolomiten.

20-seceda-4geaendert
21-col-dala-pieres-47geaendert
22-mittag-und-panascharte-22geaendert
23-mont-pic-7geaendert
Wir starteten bei wunderschönem Wetter unsere Fahrt nach St. Christina im Grödner Tal. Ohne Stau konnten wir die Fahrt genießen und waren bereits um die Mittagszeit in unserer Unterkunft auf der Fermeda Hütte. Am Nachmittag
starteten wir zur Seceda (2518m). Am nächsten Tag führte unsere Wanderung über die Regensburger Hütte und die Pizascharte zum Col da la Pieres (2741m). Die Ausblicke zur Brenta- und Adamellogruppe waren beeindruckend und spektakulär. Der Abstieg über die Sielesscharte, das Roas- und Wasserinnental stand dem Aufstieg in nichts nach. Am dritten Tag umrundeten wir die Geislergruppe über die Mittagsscharte und zurück über die Panascharte. Der Aufstieg über die Panascharte forderte alle unsere Kräfte. Nachdem jedoch auf der anderen Seite immer eine Hütte mit gutem Kaffee und Kuchen zu finden war, ging alles sehr entspannt vonstatten. Der vierte Tag erwies sich mit der Tour zum Monte Pic (2348m) als eine richtig schöne, gemütliche Panoramawanderung. Leider war am nächsten Tag unsere „Wanderwoche“ schon zu Ende. Unsere Unterkunft war in puncto Service, Essen und Gemütlichkeit wohl eher Hotel als nur eine „Hütte“. Die Tour war absolut gut geplant und wird wohl jedem Teilnehmer noch lange positiv in Erinnerung bleiben. Tourenleiter Wolfgang Mettenleiter versprach im kommenden Jahr auf der anderen „Talseite“ zwischen Langkofel und Rosengarten eine Fortsetzung der Dolomitenwanderung anzubieten.
Bilder: Erich Dollinger

Autor: Oliver Diebold